Schulmodell



Eine der zentralsten Aufgaben der Polytechnischen Schule Gallneukirchen ist als Brücke zum Beruf die Vorbereitung der Jugendlichen auf die Berufswelt. Um den späteren Berufseinstieg zu erleichtern, entscheiden sich unsere SchülerInnen bereits am Anfang des Schuljahres interessensorientiert für einen von 7 angebotenen Fachbereichen (Handel & Büro, Dienstleistungen, Gesundheit & Soziales, Metall, Elektrotechnik, Informatik und Holz), die in modernen Lehrwerkstätten unterrichtet werden.

 

Handel & Büro Gesundheit & Soziales Holz Informatik Elektro Metall Dienstleistung

 

Im Gegenstand „Berufsorientierung und Lebenskunde" erfolgt eine gründliche und detaillierte Vertiefung sowohl in verschiedenste Berufe des gewählten Fachbereiches als auch ergänzend in verwandte oder neue Berufe. Einen praxisnahen Einblick ins Berufsleben ermöglichen die zahlreichen Exkursionen und Lehrausgänge. Viele große und kleine Betriebe, die meisten davon im Linzer Großraum und in der Region Gusental, öffnen immer wieder ihre Türen für unsere SchülerInnen. Eine intensive Vor- und Nachbereitung dieser Exkursionen ist die Voraussetzung für einen hohen Bildungswert. Den wohl prägendsten Eindruck vom Berufsleben hinterlassen aber die berufspraktischen Tage, besser bekannt unter „Schnupperlehre". Dabei werden gemeinsam von Eltern und Schule Firmen für je zweimal 2 Arbeitstage organisiert. Täglicher Besuch der Schüler durch die Lehrer ist eine wichtige Maßnahme zur Sicherung der Qualität. Zusätzlich bekommt jeder Schüler bis zu 40 Wochenstunden (5 Werktage) Gelegenheit zum individuellen Schnuppern in selbst ausgesuchten Betrieben. Oftmals werden diese Stunden auch für Vorstellungsgespräche oder Eignungstests genützt.

 

 

Jedes Jahr erklären sich zahlreiche Unternehmer und Lehrlingsausbildner der heimischen Wirtschaft bereit, einen Tag lang in der PTS Gallneukirchen ihr Unternehmen und ihre Berufsbranche zu präsentieren und den Schülern Rede und Antwort zu stehen. Dieser Berufsinformationstag ist für die SchülerInnen immer von besonderem Informationsgehalt.

So erhalten die zukünftigen Schulabgänger wichtige Informationen über die richtige Berufswahl aus erster Hand.

 

Ein Schwerpunkt in der Berufsgrundbildung wird abgedeckt durch den schulischen Einsatz von Wirtschaftsexperten als Gastvortragende. Drei eigene Übungsfirmen und businessorientierte Projektarbeiten mit dem Bezirksarbeitskreis Schule und Wirtschaft ermöglichen darüber hinaus ein praxisnahes Arbeiten.

 

Alle diese Maßnahmen sollen dazu beitragen, dass unsere Schulabgänger - bei der nicht immer einfachen Lehrstellensuche - eine größere Chance haben auch einen guten Lehrplatz zu bekommen.  
 



Einen Fehler auf dieser Seite melden

Fehlerbeschreibung

Hier können Sie ihre eigene Beschreibung des Fehlers eintragen.

Systemdaten

Diese Daten wurden für die Generierung der Seite verwendet und werden benötigt um den Fehler zu reproduzieren.

E-Mail Adresse

Wenn sie uns für Rückfragen zur Verfügung stehen möchten, oder nach Behebung des Fehlers benachrichtigt werden wollen, so können Sie hier ihre E-Mail Adresse angeben.

Abschicken
Schließen

Der Fehler wurde gespeichert

Vielen Dank für die Benachrichtigung. Ihre Meldung wurde gespeichert und an den Administrator weitergeleitet.

Schließen